1. Böblinger Orgelfrühling 1996

28. April - 30. Juni 1996

Programm

Sonntag, 28.04.1996

Details
Orgelkonzert
Stefan Johannes Bleicher, Winterthur/St. Gallen
  • Franz List (1811-1886)
    • Die Vogelpredigt des heiligen Franziskus
    • Der heilige Franziskus von Padua auf den Wogen schreitend
  • Johann Sebastian Bach (1685-1750)
    • Sonate Nr. 3, d-moll, BWV 527
  • Jean Langlais (1907-1992)
    • Pasticcio
    • Flutes
    • Theme et variations
  • Louis Vierne (1870-1937)
    • aus Sinfonie I, op. 14: Allegro vivace – Andante – Finale
Sonntag, 12.05.1996

Details
Orgelkonzert
Egidius Doll, Würzburg
  • Johann Sebastian Bach (1685-1750)
    • Praeludium und Fuge h-moll, BWV 544
  • Felix Mendelssohn-Bartholdy (1809-1847)
    • Sonate III, A-Dur
  • Egidius Doll (geb. 1946)
    • Improvisation einer Sonate über ein gegebenes Thema
  • Max Reger (1873-1914)
    • Zweite Sonate d-moll, op. 60
Sonntag, 16.06.1996

Details
Orgelkonzert
  • Jan Pieterszon Sweelinck (1562-1621)
    • „Allein Gott in der Höh sei Ehr“
  • Johann Sebastian Bach (1685-1750)
    • Praeludium und Fuge e-moll, BWV 548
  • Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)
    • Fantasie f-moll, KV 594
  • Franz List (1811-1886)
    • Fantasie und Fuge über den Choral
    • „Ad nos, ad salutarem undam“ (1850)
Sonntag, 30.06.1996

Details
Orgel, Alt und Chor
Susanne Komorowski (Alt) und der Chor der kath. Gesamtkirchengemeinde Böblingen

Leitung und Orgel: Hans Wagner, Böblingen
  • Felix Mendelssohn-Bartoldy (1809-1847)
    • Praeludium und Fuge c-moll, op. 37, 1
    • „Wirf Dein Anliegen auf den Herrn“ „Allein Gott in der Höh sei Ehr“ für Chor a capella
      • Andante (1844)
      • Drei geistliche Gesänge für Soloalt, Chor und Orgel „Laß, o Herr, mich Hilfe finden“
        • „Choral“
        • „Herr, wir trau´n auf deine Güte“
      • aus Orgelsonate VI, d-moll: Fuga – Finale
      • „Abendsegen“ „Verleih uns Frieden gnädiglich“ für Chor a capella
        • Sonate für Orgel IV, B-Dur

        zurück zur Übersicht

        Heinrich Walther

        Studium an der Staatlichen Hochschule für Musik in Freiburg. Klavierdiplom 1983, Künstlerische Reifeprüfung Orgel 1983, Orgel bei Zsigmond Szathmary. A-Examen für Kirchenmusik 1985.Als Stipendiat des DAAD Studium bei Xavier Darasse am Conservatoire de Toulouse 1983-84, dort „Premier Prix à l'Unanmité du jury“ 1984, anschließend weiterführende Studien in Dallas/Texas (1985-86), Orgel bei Robert Anderson und Larry Palmer. Preisträger bei Internationalen Wettbewerben für Orgel 1986 in San Antonio/Texas und 1987 in Nürnberg (ION).Intensive Konzert - und Aufnahmetätigkeit, vorwiegend an der Orgel, sowie an Clavichord, Virginal, Cembalo und Flügel.

        Auftritte bei Festivals und Musikzentren in Europa und außerhalb; Gastdozent bei Kursen für Orgelinterpretation; Rundfunkaufnahmen und 20 CDs.Teils veröffentlichte eigene Transkriptionen für Orgel (Werke von Bach, Mozart; Mendelssohn Franck und Reger).

        Seit 1989 Dozent für Partiturspiel an der Staatlichen Musikhochschule Freiburg, seit 1994 Dozent für Orgel an der Hochschule für Kirchenmusik in Rottenburg, außerdem von 1998-2000 an der Musikhochschule Felix Mendelssohn-Bartholdy in Leipzig und seit 2002 an der Hochschule für Kirchenmusik in Heidelberg. Lehrtätigkeit im Rahmen von Meisterkursen. Seit 2006 Organist an der Evangelischen Kirche St. Matthieu in Colmar.