12. Böblinger Orgelfrühling 2007

22. April - 01. Juli 2007

Programm

Sonntag, 22.04.2007

Details
Eröffnungsgottesdienst
Hans Wagner, Orgel
  • Dietrich Buxtehude (1637-1707)
    • Orgelwerke zum 300. Todestag
Sonntag, 22.04.2007

Details
Orgelkonzert
Hans Wagner, Böblingen, Orgel
Passacaglia
  • Dietrich Buxtehude (1637-1707)
    • Passacaglia in d, BuxWV 161
  • Tilo Medek (1940-2006)
    • Rückläufige Passacaglia
  • Johann Sebastian Bach (1685-1750)
    • Passacaglia in c, BWV 582
  • Frank Martin (1890-1974)
    • Passacaglia pour Orgue
  • Max Reger (1873-1916)
    • Introduktion und Passacaglia in d-moll
Sonntag, 06.05.2007
Orgelkonzert
Michael Gerhard Kauffmann, Orgel

Konzert … für eine kleine Orgel

Einführungen, Erläuterungen und Notenausstellung in Zusammenarbeit mit dem Amt für Kirchenmusik der Diözese Rottenburg-Stuttgart zum Tag der Orgelmusik
Sonntag, 20.05.2007
Orgel und Jazz
Barbara Dennerlein, Hammond-Orgel
Sonntag, 10.06.2007

Details
Laute
Lutz Kirchhof, Laute

„La Rhétorique des Dieux“ -
Magische Lautenkunst im Stil der Pariser Schule
  • Paul Charles Durant (Mitte 18. Jhdt.)
    • Sonata G-Dur
  • Robert de Visée (ca. 1660-1720)
    • Muzette
  • Jacques Gallot (2.Hälfte 17. Jhdt.)
    • Suite fis-moll
  • Denis Gaultier (1610-1672)
    • aus La Rhetorique de Dieux (1857): Suite A-Dur
  • Robert de Visée (ca. 1660-1720)
    • Suite fis-moll
  • Pierre Du But (le père) -
    • Prelude C-Dur
    • Canarie C-Dur
    • Gavotte C-Dur
  • Francois Du Fault (gest. ca. 1670)
    • Tombeau de Mr. Blanroches g-moll
  • Ennemond Gaultier (um 1575-1651)
    • Canaries d-moll
  • Sylvius Leopold Weiss (1686-1750)
    • Sonata a-moll
Sonntag, 24.06.2007

Details
Alt und Orgel
Xenia Maria Mann, Alt
Eckhart Böhm (Böblingen), Orgel

  • Niels W. Gade (1817-1890)
    • Drei Tonstücke op. 22: Moderato – Allegretto - Allegro
  • Heinrich Sutermeister (1910-1995)
    • Der 70. und 86. Psalm
  • Richard Bartmus (1859-1910)
    • Choralfantasie über „Jesu, meine Freude“, op. 44, 2
  • Hartmut Neubauer (geb. 1957)
    • Zwei Psalmen von Ernesto Cardenal (Psalm 130 – Psalm 148)
  • Charles Marie Widor (1844-1937)
    • aus Symphonie g-moll, op. 42, 6: Adagio und Intermezzo
  • „Liebster Jesu, wir sind hier, BWV 730
Sonntag, 01.07.2007
Abschluss-Gottesdienst
Chor der Katholischen Gesamtkirchengemeinde Böblingen
Leitung: Hans Wagner
Dorothea Lang, Orgel

zurück zur Übersicht

Xenia Maria Mann

Xenia Maria Mann (Alt), erhielt ihre grundlegende Gesangsausbildung bei  Scipio Colombo in Karlsruhe. Anschlie­ßend führte sie ihre Studien bei Heather Harper in London und bei Giulietta Simionato in Mailand fort. Ihren Hochschulabschluss machte sie 1994 an der Opernschule der Musikhoch­schule Stuttgart.

Im gleichen Jahr wurde sie ans Niedersächsische Staatstheater in Hannover engagiert, wo sie u.a. Ulrica (Maskenball), Mrs. Quickly (Falstaff) und Erda (Rheingold) sang. Ihre Penelope im Hannoveraner Monteverdi-Zyklus unter der musikalischen Leitung von Reinhard Goebel, der sie für Projekte seiner Musica Antiqua Köln engagierte, wurde hoch gelobt. Als Liedsängerin des klassischen Repertoires mit Klavier und Orchester und als Interpretin zeitge­nössischer Musik hatte sie in den letzten Jahren große Er­folge.

Mit dem Regisseur Stefan Zednik gründete sie 1996 ein Ensemble für experimen­telles Musiktheater, die MusikSchauBühne Stuttgart, deren Produk­tionen  auf große Begeisterung bei Publikum und Presse stießen. Im Sommer 2001 löste sich Xenia Maria Mann vom Niedersächsischen Staatstheater und ist seither freiberuflich tätig.