4. Böblinger Orgelfrühling 1999

25. April - 20. Juni 1999

Programm

Sonntag, 25.04.1999

Details
Orgelkonzert
Heinrich Walther, Freiburg
  • Franz List (1811-1886)
    • Fantasie und Fuge über den Namen BACH, zweite Fassung, 1870
  • Johann Sebastian Bach (1685-1750)
    • aus den Leipziger Chorälen:
    • „Allein Gott in der Höh sei Ehr, BWV 662
    • „Allein Gott in der Höh sei Ehr, BWV 663
    • „Allein Gott in der Höh sei Ehr, BWV 664
    • Chaconne d-moll, BWV 1004
    • (Transkription für Orgel von W.T.Best, ca. 1870)
  • Cesar Franck (1822-1890)
    • aus „Trois Chorals, 1890: Choral Nr. 3 in a-moll
Samstag, 15.05.1999

Details
Orgelkonzert
Andreas Weil, Ulm
  • Cesar Franck (1822-1890)
    • aus „Trois Chorals, 1890: Choral Nr. 1 in E-Dur
  • Jehan Alain (1911-1940)
    • „Deux Danses a Agni Vavishta“
    • „Aria”
  • Louis Vierne (1870-1937)
    • aus der Symphonie Nr. 6, h-moll: 1. Satz: Introduktion und Allegro
  • Franz Schmidt (1874-1939)
    • vier Choralvorspiele:
    • „O Ewigkeit”
    • „Was mein Gott will“
    • „O wie selig seid ihr doch“
    • „Nun danket alle Gott“
  • Andreas Weil (geb. 1968)
    • Improvisation über ein gegebenes Thema
Sonntag, 20.06.1999

Details
Orgelkonzert
Hans Wagner, Böblingen
  • Cesar Franck (1822-1890)
    • aus „Trois Chorals, 1890: Choral Nr. 2 in h-moll
    • Prélude, Fuge et Variation
  • Charles-Marie Widor (1844-1937)
    • Symphonie Nr. 6, op. 42
    • (Allegro – Adagio – Intermezzo – Cantabile – Finale)

zurück zur Übersicht

Heinrich Walther

Studium an der Staatlichen Hochschule für Musik in Freiburg. Klavierdiplom 1983, Künstlerische Reifeprüfung Orgel 1983, Orgel bei Zsigmond Szathmary. A-Examen für Kirchenmusik 1985.Als Stipendiat des DAAD Studium bei Xavier Darasse am Conservatoire de Toulouse 1983-84, dort „Premier Prix à l'Unanmité du jury“ 1984, anschließend weiterführende Studien in Dallas/Texas (1985-86), Orgel bei Robert Anderson und Larry Palmer. Preisträger bei Internationalen Wettbewerben für Orgel 1986 in San Antonio/Texas und 1987 in Nürnberg (ION).Intensive Konzert - und Aufnahmetätigkeit, vorwiegend an der Orgel, sowie an Clavichord, Virginal, Cembalo und Flügel.

Auftritte bei Festivals und Musikzentren in Europa und außerhalb; Gastdozent bei Kursen für Orgelinterpretation; Rundfunkaufnahmen und 20 CDs.Teils veröffentlichte eigene Transkriptionen für Orgel (Werke von Bach, Mozart; Mendelssohn Franck und Reger).

Seit 1989 Dozent für Partiturspiel an der Staatlichen Musikhochschule Freiburg, seit 1994 Dozent für Orgel an der Hochschule für Kirchenmusik in Rottenburg, außerdem von 1998-2000 an der Musikhochschule Felix Mendelssohn-Bartholdy in Leipzig und seit 2002 an der Hochschule für Kirchenmusik in Heidelberg. Lehrtätigkeit im Rahmen von Meisterkursen. Seit 2006 Organist an der Evangelischen Kirche St. Matthieu in Colmar.