6. Böblinger Orgelfrühling 2001

29. April - 08. Juli 2001

Programm

Sonntag, 29.04.2001

Details
Sopran, Schlagwerk, Erzähler und Orgel
Anke Krebs, Sopran und Schlagwerk
Birgit Wiemer, Sprecherin
Hans Wagner, Orgel
  • Wolfram Graf (geb. 1965)
    • „Zwölf wilde Gänse“ – Die Geschichte von den verwunschenen Brüdern Ein irisches Märchen für Singstimme, Schlagwerk, Erzähler und Orgel
      • bearbeitet und mit Musik versehen von Wolfram Graf
    Sonntag, 13.05.2001

    Details
    Orgelkonzert
    Hartmut Leuschner-Rostoski, Bayreuth
    • Joseph Rheinberger (1839-1901)
      • Sonate in a-moll, op. 98
    • Alexandre Guilmant (1837-1911)
      • Choral „Was Gott tut, das ist wohlgetan“, op. 93
      • aus der 2. Sonate, op. 50: Allegro vivace
    • Felix Mendelssohn-Bartholdy (1809-1847)
      • Sonate Nr. 3 in A-Dur, op. 65, 3
    • Vicenzo Petrali (1832-1889)
      • Toccata in e-moll
      • Sonata per l`Offertorio in D-Dur
      • Adagio per Elevazione in Es-Dur
      • Sonata finale in D-Dur
    Sonntag, 17.06.2001

    Details
    Sopran und Orgel
    Barbara Maisch, Karlsruhe, Sopran
    Wolfram Graf, Bayreuth, Orgel
    • Wolfram Graf (geb. 1965)
      • Intervallum III (1997) für Orgel solo
    • Richard Rudolf Klein (geb. 1921)
      • aus Fünf Antiphonen nach Texten von Hildegard von Bingen (1998):
      • I. O magne Pater
      • II. De Sancta Maria
    • Wolfram Graf (geb. 1965)
      • ebene Grenze (1998) für Orgel solo
    • Richard Rudolf Klein (geb. 1921)
      • aus Fünf Antiphonen nach Texten von Hildegard von Bingen:
      • III. De Spiritu Sancto
      • IV. Caritas Abundat
      • V. Laus Trinitati
    • Wolfram Graf (geb. 1965)
      • "Wort" (2001), Uraufführung für Orgel solo
      • Drei Lieder für Sopran und Orgel:
      • „O Jerusalem, du schöne“ (1992)
      • „Lobe den Herren“ (1996)
      • „Eins ist not! Ach Herr, dies Eine” (1998)
    Sonntag, 08.07.2001

    Details
    Schlagwerk und Orgel
    Albrecht Volz, Renningen, Schlagwerk
    Hans Wagner, Böblingen, Orgel
    • Johann Sebastian Bach (1685-1750)
      • aus der Suite h-moll: Bouree I und II, Polonaise, Menuett und Badinerie
    • Tilo Medek (geb. 1940)
      • Ranken für eine Kleinorgel
    • Johann Sebastian Bach (1685-1750)
      • aus der Suite Nr. 3, C-Dur für Cello (Bearbeitung für Marimba):
      • Prelude, Bouree I und II
    • Max Reger (1873-1916)
      • aus Monologe, op. 63: Introduktion und Passacaglia in f-moll
    • Keiko Abe (geb. 1937)
      • Dream of the Cherry Blossoms (1982) für Marimba
    • Harald Genzmer (geb. 1909)
      • Konzert für Orgel und Schlagwerk
      • (Allegro moderato – Andante tranquillo – Finale)

    zurück zur Übersicht

    Albrecht Volz

    Albrecht Volz geb. 1961, studierte bei Klaus Treßelt an der Musikhochschule Stuttgart. 1985 war er Preisträger des Deutschen Musikwettbewerbes in Bonn.  Zusätzlich absolvierte er Meisterkurse bei namhaften Percussionisten. Neben seiner umfangreichen solistischen und kammermusikalischen Konzerttätigkeit (Duo Vivace) ist Albrecht  Volz Paukist in verschiedenen Ensembles und ein gefragter Musikpädagoge. Es liegen 5 CD-Einspielungen vor.